challenge-magazin

55. SIXDAYS BREMEN: Neuaufstellung der Profiteams

55. SIXDAYS BREMEN: Neuaufstellung der Profiteams

Melvin Van Zijl folgt auf den verletzten Kenny De Ketele

Heute Abend fällt der Startschuss für die 55. SIXDAYS BREMEN. Zuvor kommt noch einmal Bewegung ins Starterfeld der Profis. Vorjahressieger Kenny De Ketele und Richard Banusch, der sein erstes Profirennen in der Hansestadt absolvieren wollte, fallen nach Stürzen beim Rotterdamer Sechstagerennen verletzungsbedingt aus. Yoeri Havik folgt einer Verpflichtung des Nationalteams. Mit den Dänen Marc Hester und Matias Malmberg sowie dem Niederländer Melvin Van Zijl konnte der Sportliche Leiter Erik Weispfennig kurzfristig drei vielversprechende Sportler für das Rennen von Donnerstag bis Dienstag, 10. bis 15. Januar, in der ÖVB-Arena verpflichten.

Durch die Nachnominierungen ergeben sich Änderungen in den Teamkonstellationen: Marc Hester startet gemeinsam mit Theo Reinhardt im Team swb. Für Weispfennig ein adäquater Ersatz: „Der 33-jährige Däne ist in einer sehr guten Form. Er führte über Tage das Rennen in Rotterdam an“. Melvin Van Zijl fährt mit dem jungen Belgier Jules Hesters im Team ATLANTIC Hotels. Der 27-jährige Niederländer gehörte laut Weispfennig zu den stärksten Fahrern in Rotterdam: „Wenn Melvin und Jules gut harmonieren, gehören sie definitiv zu den spannendsten Paarungen im Feld.“


Credit: Event & Sport Nord GmbH (ESN) / Arne Mill

Für das Team DATAGROUP ergibt sich dadurch ebenfalls ein Wechsel: Andreas Graf wird anstelle des verhinderten Yoeri Havik an der Seite von Achim Burkart fahren. „Die beiden kennen sich und unsere Bahn sehr gut. Für mich definitiv ein Team für die vorderen Plätze“, so Weispfennigs Einschätzung. Matias Malmberg ersetzt Richard Banusch im Team Bremen Eins. Der 18-Jährige tritt in seinem ersten Profirennen an der Seite des erfahrenen Henning Bommel an.

Tickets und weitere Infos: sixdaysbremen.de