challenge-magazin

Porsche sagt “Danke Carmen!”

Porsche sagt “Danke Carmen!”

Das Porsche Zentrum Köln als der Hauptsponsor der haberich cycling crew sagt Danke: Danke Carmen für diese wunderbaren Momente, als Du im Gelben Trikot der führenden Fahrerin des German Cycling Cups durch Kölle, am Dom vorbei, das Trikot verteidigt hast. Das Porsche Zentrum Köln freut sich mit Dir und weiß es sehr zu schätzen.

Aber eine Wertschätzung hat eben auch etwas mit „Wert“ zu tun. Daher bedankt sich das Porsche Zentrum Köln bei einer schnellen Frau mit einem schnellen Auto! So wird Carmen wohl zu dem German Cycling Cup Rennen in Dresden im August mit einem glänzenden, hochmodernen SUV aus dem Hause Porsche anreisen! Anfahrt, Benzin, Übernachtung, Verpflegung usw. sind „all-in“ für Carmen: Nur das Rennen selber musst Du noch fahren! 😉

Man munkelt auch schon, dass Sie es wie bei den Profi-Teams halten wird und einen Edelhelfer daran teilhaben lassen wird. Das ganze Interview mit Jens Hawner, Geschäftsführer des Porsche Zentrums Köln, gibt es hier:

Interview Jens Hawner – Geschäftsführer Porsche Zentrum Köln:

Frage: Die haberich cycling crew sagt schon einmal im Namen von Carmen Burmeister „Danke“ für das Wochenende im Porsche: Was für ein wunderschönes Geschenk für Carmens Leistung! Carmen Burmeister im Gelben Trikot als Führende des deutschlandweiten „German Cycling Cup“. Macht Sie das stolz oder stolz, Herr Hawner?

Jens Hawner: (lacht) Na, Sie lassen mir natürlich keine richtige Wahl, aber die gibt es hier auch nicht: Natürlich sind wir stolz, dass wir als Sponsor auf das „richtige Pferd“ gesetzt haben: Als Marke Porsche ist es uns wichtig, authentisch zu bleiben und zu agieren…..: Lokale Unterstützung des lokalen, Kölner Teams ist uns sehr wichtig.

Frage: Wie kamen Sie auf die haberich cycling crew und warum haben Sie sich gerade hier engagiert?

Jens Hawner: Wir als Autohaus sind immer an lokalen Kooperationen interessiert. Schon seit etlichen Jahren sind wir in Köln ansässig und fördern lokale Initiativen. Das Konzept der haberich cycling crew hat uns einfach gefallen: Ich selber komme ebenfalls aus dem Radsport und kann die Faszination des Sports und des Teams teilen. Umso mehr kann ich auch einschätzen, welche Leistung und welches Training notwendig ist, um am Ende eben ganz oben auf dem Podest stehen zu können. Aber dann ist es schön, dass bei der haberich cycling crew immer mal wieder ein Social Media Post mit einem „kühlen Kölsch“ kommt: Es geht hier eben nicht um Profisport, sondern um das Jedermann-Segment und um herausragende Leitungen der Jedermänner und  hier besonders der „Jederfrauen“!

Frage: Ist Radsport das neue Golfen oder Tennis?

Jens Hawner: Da kommen wir noch nicht ganz hin, aber wir bieten eben als Porsche Zentrum Köln ganzheitliche „Konzepte“ an: Während gerade Golf sehr oft durch die kommunikative Komponente und die Möglichkeit, Geschäftspartner zu treffen, hoch im Kurs steht, kommt der Radsport erst langsam: Verbindende Elemente zum Porsche sind hier sicherlich die Begeisterung für Technik und Geschwindigkeit und am Ende das neue, stärker werdende Geflecht unserer Generation: Gesundheit und Umwelt.

Frage: Carmen ist also für Sie auch so eine Art „Botschafterin“ einer neuen Generation?

Jens Hawner: Ja, das würde ich so unterschreiben: Unternehmen sind heutzutage viel transparenter. Wir brauchen diese Authentizität um dem Kunden ein komplettes Gesamtbild zeigen zu können: Eben verschiedenste Geflechte. Carmen ist damit ein Paradebeispiel für gesunden Sport und Zielstrebigkeit. Als Porsche Zentrum Köln freuen wir uns dem Kunden Tradition vermitteln zu können durch eine langjährige Geschichte und viel Wissen und eben auch in das moderne Geflecht zu passen: Hybridtechnik und komplette E-Konzepte, bis hin zum Fahrrad für die Kurzstrecke. Nicht umsonst haben wir mit einer kleinen Aktion auf das Fahrrad hingewiesen: Viele Kunden des Porsche Zentrums Köln konnten wir mit einer Rad-Trinkflasche im Original haberich cycling crew – Look überraschen.

Frage: Wie ist Ihr Ausblick in diese Welt, in der es um Transparenz und soziale Verantwortung geht?

Jens Hawner: Eine perfekte Woche wäre für mich, dass Kurzstrecken bei zumutbaren äußeren Bedingungen mit dem Porsche E Bike zurückgelegt werden. Dass soziale Kontakte und Geschäfte in einem unserer E-Konzepte getätigt werden und dass am Wochenende die Besuche und Freizeit auch mal mit dem Porsche Oldtimer erfolgen. Bei herrlichem Wetter dann noch eine Runde auf dem Rennrad und es wäre perfekt. Und am Liebsten so schnell wie Carmen! (lacht)

Vielen Dank für die Zeit und Carmen freut sich sehr über das Wochenende in dem schönen Porsche.

https://www.porsche-koeln.de

https://haberich.de

Die haberich cycling crew auf Facebook