challenge-magazin

Der BDR startet seinen Radmarathon-Cup Deutschland 2019

Der BDR startet seinen Radmarathon-Cup Deutschland 2019

Herausfordernde Tagestouren auf der Straße über mehr als 200 Kilometer kennzeichnen die Königsklasse des Breitensports im Bund Deutscher Radfahrer, den BDR Radmarathon-Cup Deutschland. Am 1. Mai startet der RMCD in seine 30. Cup-Saison.
Bereits seit 1990 begeistert die Serie die Langstreckenfahrer Deutschlands. Dabei geht es nicht um Geschwindigkeit, Ankommen ist das gesetzte Ziel, es gibt keine offizielle Zeitnahme, dafür sehr häufig höchst anspruchsvolle Klettereinlagen über die deutschen Mittelgebirge. Mehr als 130 Vereine organisieren jährlich ein Langstreckenangebot und suchen dafür verkehrsarme und landschaftlich reizvolle Streckenverläufe, auf denen das Fahren richtig Spaß macht und zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Die Serie bietet eine Auswahl von Veranstaltungen mit dem Prädikat „besonders empfehlenswert’. 20 Touren in der ganzen Bundesrepublik werden dafür jährlich neu bestimmt. Die Strecken sind ausgeschildert, unterwegs gibt es Verpflegung, Pannendienst und Erste-Hilfe. Bei fünf erfolgreich absolvierten Radmarathons wird als Anreiz und Auszeichnung das begehrte Finisher-Trikot verliehen. Als besonderen Anreiz wird auch in diesem Jahr das Prädikat „Super-Finisher“ für mind. 10 absolvierte Radmarathons dieser Serie verliehen. Unabhängig davon werden für jeden gefahrenen RMCD-Radmarathon sechs Punkte für die RTF-Jahreswertung vergeben.

Die Serie lebt von Veränderungen und so gibt es auch 2019 Veranstaltungen, die erstmalig oder wieder dabei sind. So sind die Veranstaltungen in Altwarmbüchen und Hildesheim in Niedersachsen sowie Werne in NRW und Rendsburg in Schleswig-Holstein neu dabei. Neu ist natürlich auch der jeweilige Radmarathon zum BDR Bundes-Radsport-Treffen, das vom 20. bis 28. Juli 2019 in Neustadt an der Weinstraße in der Pfalz stattfindet.

Die Veranstaltungen im Steckbrief: 

01.05.2019 – „Josef-Oster“ Radmarathon (RLP)

Ein zuverlässiger RMCD-Veranstalter kommt aus Rheinland-Pfalz und heißt DJK Ochtendung. Pünktlich um 6.00 Uhr werden die Marathonteilnehmer auf die 218 Kilometer lange Strecke geschickt, die über 2.600 Höhenmeter aufweist. Die Eifel, das Moseltal, der Hunsrück und gleich 5 romantische Bachtäler durch die man fährt, sorgen für eine abwechslungsreiche Strecke.

www.djk-ochtendung.de

04.05.2019 – Münsterländer Doppel St. Christophorus-Rundfahrt (NRW)

Zum ersten Mal richtet der RSC 79 Werne einen Radmarathon aus und freut sich, damit gleich beim BDR Radmarathon-Cup Deutschland dabei sein zu dürfen. Mit dem Christophorus-Marathon geht es über 205 km durch die Münsterländer Parklandschaft. Nach knapp 18 Kilometern muss ein knackig kurzer Anstieg auf den 102,5 Meter hohen Kurricker Berg bewältigt werden, aber ab dann wird zum Einstieg in die Marathon-Saison eine flache, schnelle Strecke mit ca. 300 Höhenmetern geboten, die über verkehrsarme Straßen, vorbei an Wegkreuzen und Kapellen, Windrädern und Windmühlen durch typische Münsterländer Dörfer und Alleen führt.
www.rsc-werne.de

11.05.2019 – 23. Bremer Roland Radmarathon (BRE)

Traditionell ist der RSC Rot-Gold Bremen der Vertreter Bremens. Heute geht es auf eine im letzten Jahr neu konzipierte Strecke mit wenigen Höhenmetern, die von Bremen über Worpswede, Otterstedt, an Rotenburg vorbei bis vor die Tore Hamburgs führt. Die 500 hm sind nicht der Rede wert, aber meistens weht ein strammer Westwind, der gerade auf dem Rückweg nach Bremen lästig werden kann. Die Veranstaltung punktet mit mehreren geführten Touren –  zum zweiten Mal geht dabei eine geführte Ladies-Only-Gruppe auf die Strecke. Es gibt einen Pannen- und Streckenservice, sowie einen zweiten Startort in Heidenau für die Teilnehmer aus dem „hohen Norden“, eine gute Idee, die gut zwei Stunden Autofahrt spart.
www.rsc-rot-gold.de

19.05.2019 – 28. Heide Marathon (NDS)

Von Altwarmbüchen aus vor den Toren Hannovers. veranstaltet der RTC Altwarmbüchen zum 28. Mal seine RTF und bietet wieder einen bis zu 214 Kilometer langen Marathon an. Es geht quer durch die Lüneburger Heide mit wenigen Höhenmetern. Start ist um 8.00 Uhr und je nach Wind- und Wetterbedingungen werden die schnellsten Radfahrer gegen 14.30 Uhr zurückerwartet. Neben einer vielseitigen Verpflegung für alle Teilnehmer wird für die „Marathonies“ traditionell wieder die legendäre Hochzeitssuppe angeboten. Im Zielbereich werden ausreichend isotonische Kaltgetränke gereicht, um die Veranstaltung gebührend abzurunden.
www.rtc-altwarmbuechen.de

25.05.2019 – Der ERZTALER (SAC)

Vor den Toren Dresdens liegt der Kurort Hartha, wo das Radteam Tharandter Wald nicht nur sein 20-Jähriges Jubiläum feiert, sondern auch sein Rad-Event mit Touren zwischen 20 und 230 km startet. Von hier aus geht es ab 7.00 Uhr auf den schönsten Strecken durch die Sächsische Schweiz und das Osterzgebirge. Auf dem längeren Radmarathon über 230 km und 3.300 hm geht es auf einen Abstecher in die Tschechei. Für die Kleinsten startet am Nachmittag die 23. Kleine Friedensfahrt, wenn Kinder von 3-12 Jahren mit Roller, Laufrad oder Fahrrad auf einem Rundkurs zwischen 1.000 und 4.000 Metern gehen.
www.radteam-tharandterwald.de

02.06.2019 – 21. Jura-Radmarathon (BAY)

In Bayern startet der SV Lupburg den Jura-Radmarathon, eine abwechslungsreiche und ansprechende Strecke durch die Oberpfälzer Juralandschaft. Da auf sehr wenig befahrenen Nebenstraßen geradelt wird, gilt der Jura-Radmarathon seit Jahren als Geheimtipp unter den RTF-Fahrern. Auch das Drumherum stimmt: Das Angebot der Verpflegungsstellen mit dem original „Lupburger-Bikerriegel“ ist weit über alle Grenzen bekannt. Übrigens bietet der Verein parallel zur RTF und dem Radmarathon auf der Straße, auch CTF-Begleitstrecken im Gelände an, auf denen sich allein rund 800 Radfans austoben.
www.jura-radmarathon.de

09.06.2019 – 30. RHÖN-Radmarathon (HES)

An Pfingsten heißt dann der Slogan „Pfingsten fährt man in Bimbach“ – den RHÖN-Radmarathon natürlich. Aber: Man musste sich für die beiden Radmarathon-Strecken über 258 und 216 km schon rechtzeitig anmelden, denn alle 2.000 Plätze der beliebten Veranstaltung sind vergeben. Die Strecken führen von Bimbach über die offenen Fernen der hohen Rhön und sind für ihre sensationellen Ausblicke und vielen Anstiege bekannt.
www.rhoen-radmarathon.de

16.06.2019 – Hildesheimer-Harz-Radmarathon (NDS)

Der Hildesheimer-Harz-Radmarathon feiert Premiere! Mit seinen 210 Kilometern und über 2.500 hm kann in diesem Sommer so richtig Fahrt aufgenommen werden. Die Strecke führt über die Hildesheimer Börde, den Ambergau und dann direkt in den mystischen Harz. Hier können beeindruckende Anstiege erlebt werden. Dazu zählen der Hainberg bei Volkersheim oder auch der Anstieg bei Lautenthal, sowie der Sternplatz. Als besonderes Highlight wird ein Streckenabschnitt der 1. Etappe der Deutschlandtour befahren, dort, wo sich rund zwei Monate später die Profis durchquälen. Neben tollen Überraschungen, die auf der Strecke zu erwarten sind, können attraktive Segment-Preise gewonnen werden. So soll der Hildesheimer-Harz-Radmarathon zu einem unvergesslichen Erlebnis werden!
www.rsc-hildesheim.de

22.06.2019 – Schwalm-Tal-und-Höhen-Marathon (HES)

Zum 5. Mal richtet die Radsportgruppe Schrecksbach einen Radmarathon aus, der auch zum Hessen-Cup gehört. Die Strecke führt durch eine typische, durch die Schwalm und den Vogelsberg geprägte, Mittelgebirgslandschaft. Mit dem ersten schweren Anstieg über den Eisenberg werden 636 Meter über NN überschritten und Steigungen von bis zu 8% sind keine Seltenheit. „Höhepunkt“ ist der Hoherodskopf mit 764 m. Aber der Profi weiß, wo es hoch geht, geht es auch wieder runter. Insgesamt sind auf der 210 km langen Strecke 3.200 hm zu bewältigen und das auf weitestgehend verkehrsarmen Straßen.
www.radsport-schrecksbach.de

 23.06.2019 – RG Hamburg Radmarathon (HAM)

Im Hamburger Osten startet die RG Hamburg ihren Radmarathon. Er ist seit mehreren Jahren eine feste Größe in der Ausrichtergemeinschaft und bietet eine ansprechende und hügelige Tour über 220 km mit 1.300 hm durch die Kreise Segeberg, Stormarn und dem Herzogtum Lauenburg. Im nordöstlichen Teil der Strecke geht es sogar bis vor die Tore Lübecks. Besonders reizvoll ist der Teil, der auf einigen Kilometern den Elbe-Lübeck-Kanal begleitet.
www.rg-hamburg.de

23.062019 – 33. Giro Hattersheim (HES)

Der 220 km lange und mit 3.300 hm anspruchsvolle GIRO-Radmarathon führt aus der Mainebene durch das Lorsbachtal direkt in und durch den waldreichen Naturpark Taunus. Aus der Hintertaunusregion mit seinen verkehrsarmen Straßen und kleinen Dörfern führt die Strecke, mit einem langen Anstieg von der nördlichen Seite her, bis auf die höchste Erhebung des Hochtaunusgebietes, den 881m hohen „Großen Feldberg“ mit seinem weithin sichtbaren, markanten Fernmeldeturm. Nach einer langen Abfahrt geht es über Idstein und in ständigem Auf und Ab bis in die Region des Aartales im Rheingau-Taunus-Kreis. Dieser Abschnitt mit seinem welligen Streckenprofil fordert von den Teilnehmern noch einmal alles ab. Dafür entschädigt die Top-Organisation mit bestem Streckenservice bei dieser traditionellen Veranstaltung.
www.rc-hattersheim.de

13.07.2019 – 14. Lausitzer Seenland 100 (BRA)

Es ist wieder eine wahre Großveranstaltung mit Laufen, Skaten, Walking, Schwimmen und Rad fahren. Sport, das ganze Wochenende in und um Großräschen. Das alles gehört zum Programm der Lausitzer Sportevents e.V. Mit 320 hm ist es der wohl flachste Radmarathon in diesem Jahr, aber in einer wunderschönen Gegend. Vorbei an den unzähligen Seen und renaturierten Tagebauhalden geht es kreuz und quer durch die Lausitz.
www.seenland100.de

14.07.2019 – Jubiläums-Nordschwarzwald- -Radmarathon (BAD)

Zum 20. Nordschwarzwald-Radmarathon heißt der RSV Falkenfels Bühlertal die Marathoniken willkommen. Zum 6. Mal ist der Nordschwarzwald-Radmarathon dabei. Zusätzlich zur bisher beliebten Radmarathonstrecke über 201 km und 3.000 hm, wird für die Serie wieder eine Schleife an den bisherigen Radmarathon angehängt, so dass eine weitere anspruchsvolle Strecke über 240 km und 3.700 hm angeboten werden kann. Auf Grund der vielen Höhenprofil-Spitzen darf man die Route nicht unterschätzen, getreu dem Motto: “Auf und nieder, immer wieder”.
www.rsv-falkenfels.de

21.07.2019 – Vom Pfälzer Wald ins Elsass (RLP)

Das Bundes-Radsport-Treffen 2019 beginnt mit einem Radmarathon durch das Biosphärenreservat Pfälzer Wald und die Nordvogesen. Nach der ersten Verpflegung am Bahnhof der historischen Kuckucksbahn, wartet nun der einzig wirkliche Anstieg über Iggelbach hinein in den Pfälzer Wald. Durch den Wasgau führt die Strecke zu unseren Nachbarn ins Elsaß, bereits in Climbach am Bürgermeisteramt (Mairie) werden die Teilnehmer von unseren französischen Nachbarn erwartet. Zurück geht`s mit herrlichem Blick vom Col de Pigonier über die Rheinebene bis hin zum Schwarzwald, hinein ins mittelalterliche Wissembourg. Die nun folgende Flachetappe durch das Dahner Felsenland mit Jungfernsprung und Teufelstisch, bietet viele schöne Ausblicke. Die Schlussetappe führt dann über die Hügel der Deutschen Weinstraße mitten in den Weinort Essingen und ganz entspannt zum Ziel in Neustadt.
www.brt2019.de

04.08.2019 – Holsteiner Wellenritt (SCH)

Beim NordCup gehört die Veranstaltung des RSC Kattenberg zum Inventar, beim Deutschland-Cup ist die Tour zum 6. Mal als Vertreter Schleswig-Holsteins dabei. Der Wellenritt ist Programm. Auf den 220 Kilometern kommt es zwar nur zu 1.200 hm, aber es ist ein ständiges auf und ab und dazu kommt der bekannte norddeutsche Wind. Also nicht so einfach, aber landschaftlich geht es wunderschön in die Holsteinische Schweiz und am Plöner See entlang, bis kurz vor die Tore Lübecks.
www.rsc-kattenberg.de 

11.08.2019 – Pirker GRENZErfahrung (BAY)

Eine Grenzerfahrung wird es in zweierlei Hinsicht. Zunächst liegt Pirk in der Oberpfalz, nur ca. 30 km von der tschechischen Grenze entfernt. Auf gut ausgebauten, aber sehr verkehrsarmen Straßen, führt die Route durch die hügelige Landschaft der nördlichen Oberpfalz und auf einer Länge von 55 km durch das Nachbarland Tschechien. 3.150 Höhenmeter fordern die Kondition der Fahrer heraus, jedoch sind die zahlreichen Anstiege ohne extreme Steigungen versehen und gut rhythmisch zu fahren. Immer wieder eröffnen sich dabei weite Blicke in die Landschaft, zum Teil bis in den Bayerischen Wald hinein. Am Ende des Sommers ist man als Rennradfahrer meist am Höhepunkt seiner körperlichen Fitness angekommen. Genau der richtige Zeitpunkt, um die Pirker GRENZErfahrung zu meistern!
www.vcc-pirk.de

18.08.2019 – Rendsburger Kanalfahrt (SCH)

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums bietet der Rendsburger BC erstmalig einen Marathon des Deutschland-Cup an. Bereits seit einigen Jahren ist der Marathon fester Bestandteil des NordCups in Norddeutschland. Der RBC lädt zu einer schönen Tour entlang des Nord-Ostsee-Kanals mit Überfahrten der Kanalfähren Oldenbüttel und Schacht-Audorf, entlang der Eider, verschiedener Seen, durch Wälder und die herrliche Natur Mittelholsteins ein. Als Jubiläumsgeschenk erhält jeder Teilnehmer eine Jubi-Trinkflasche. Abschließend wird zu einem „Rends-Burger“ und einem Getränk eingeladen.
www.rbc-1894.de

24.08.2019 – Die Historica (SAC)

Beim Hallzig Express, einer Vereinigung Rennrad-Begeisterter aus dem Raum Halle-Leipzig (daher der Name), sind wir wieder in Sachsen zu Gast. Unter dem Titel „DIE HISTORICA“ wird die Gegend „Rund um Leipzig“ erkundet, wobei als Anlehnung an die „L’Eroica“ ausdrücklich Teilnehmer mit historischen Rädern im Rahmen der Veranstaltung angesprochen sind und dabei ein ganz besonderes Flair erzeugen, Fachsimpeleien inbegriffen. Die Marathonstrecke beträgt 208 km mit 1.666 hm und verspricht französischen Flair auf dem Collmberg, mit Rotwein und Weißbrot.
www.hallzig-express.de

31.08.2019 – 25. Int. 16-Talsperren-Rundfahrt (NRW)

16 Talsperren auf so engem Raum, das gibt es in Deutschland kein zweites Mal. Die Stauseen sind ein Spiegel der Industriegeschichte und bieten heute eine Mischung aus Naturidyll und einladendem Bade- und Radelparadies. Die Strecke führt nach dem Start mitten hinein ins Oberbergische Land. Einsame Bäche, große Wälder und Seen ergeben ein faszinierendes Landschaftsbild. Der östliche Teil der Strecke verläuft im Sauerland, wo mit dem Biggesee der größte Stausee des Talsperren-Marathons wartet. Die Mittelgebirge im Bergischen und Sauerland bieten die passenden sportlichen Herausforderungen, 3.500 hm sind auf der 210 km langen Strecke zu überwinden.
www.skiclub-gevelsberg.de

05.10.2019 – Prenzlauer Hügelmarathon (BRA)

Im Norden des Landes Brandenburgs gelegen, weist der Hügelmarathon, wie der Name schon verrät, ein stark gegliedertes und welliges Profil über 225 km auf. Durch den typischen Endmoränen-Charakter der Uckermark sind 1.407 hm zu bewältigen. Auf einigen Streckenabschnitten erwarten die Radler kurze kräftige Anstiege, teilweise mit über 8 % Steigung. Bei wenigen Ortsdurchfahrten sind Kopfsteinpflasterpassagen zu absolvieren, die selten länger als 200 m sind. Alle Teilstrecken führen quer durch die reizvolle wald- und seenreiche Landschaft der Uckermark, die auch “Toskana des Nordens” genannt wird. Auf den waldfreien Streckenabschnitten wird der Wind eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen.
www.huegelmarathon.de